Die BCT Saison steht vor der Tür

Es ist bereits Anfang April und die Motorsportsaison für die BCT aber auch für viele andere Serien steht in den Startlöchen.

Der Terminplan der BCT Website verrät es. Noch drei Wochen bis zum Saisonstart in Hockenheim. Aber auch davor gab und gibt es schon Termine. So war die BCT mit dem Kampf der Zwerge am Anfang des Jahres auf der Bremen Classic Motorshow.

Dann kam einer der wichtigsten Termine (noch aus 2012) und zwar die Jahressiegerehrung mit dem Saisonabschluss der Saison 2012. Diesesmal fand die Jahressiegerehrung in Attendorn statt. Damit die schöne Gegend rund um den Biggesee nicht ungeachtet wieder verlassen wird, wurde eine Biggeseebahnfahrt organisiert. In guter Rennfahrermanier gab es zwei Biggeseebahnen, die öfters die Führung wechselten. Nach guten 1,5 Stunden kamen wir dann zum Veranstaltungsort zurück, wo bereits das Buffet bereitet wurde, der DJ seinen Arbeitsplatz eingenommen hat und die Cocktailmixerinnen sich schon warm geshaked haben.
Nach dem Essen gab es wie gewohnt viele Informationen zur neuen Saison und vorallem zu organisatorischen Themen. Aber das wichtigste an diesem Abend neben dem guten Essen und Trinken war natürlich die Siegerehrung.

Für 2012 ging die Trophäe für den BCT Gesamtsieger und somit auch Sieger der Gruppe II nach Deutschland. Die Engländer waren zwar dicht dran aber Stephan Keiselt konnte sich dann doch mit hauch dünnem Vorsprung durchsetzen. Natürlich gab es den begehrten güldenen Siegerkranz für Stephan.

In der Gruppe I war das Bild wie gewohnt. Jürgen Kohlhaas konnte zur Vervollständigung seines Hattricks den Siegerpokal mit in die Eifel nehmen. Aber konkurrenzlos war die Saison 2012 für ihn nicht. Und Katja Schygulla als zweit platzierte in der Gruppe I wird ihm dieses Jahr das leben schwer machen.

Die Tombola war wie immer reich gefüllt und die Lose verkauften sich “wie geschnitten Brot” und bei manchen Gewinnern hatte man das Gefühl, dass sie einen Anhänger brauchen um die Gewinne nach Hause mitzunehmen.

Nach dem offiziellen Teil ging es in den gemütlichen Teil über und dieser dauerte bis in die sehr frühen Morgenstunden. Die Cocktailgläser wurden stetig wieder aufgefüllt und der DJ füllte die Tanzfläche.
Der organisierte Shuttle Service zum Hotel hatte dann auch einiges zu tun und fuhr die letzten Gäste gekonnt in Ihre Unterbringungen. Danke hierfür!

Nachdem die Saison 2012 somit abgeschlossen ist können wir uns ganz der 2013er Saison widmen und die Vorbereitungen für Hockenheim laufen ja auf Hochtouren.
So bringen die Engländer neue Farben mit, denn Gorden Scott hat sich von Purple verabschiedet und wird jetzt in einer Weiss / Gold Kombination starten.


Damit aber nicht genug, nach dem Artikel im Mini Magazin letztes Jahr über die BCT gibt es einige neue englische Fahrzeuge, die dieses Jahr im Starterfeld zu beobachten sein werden.

Aber nicht nur die Engländer kommen mit neuen Fahrzeugen. So kehren einige BCT abstinenzler wieder zurück.
Aber auch neue Fahrer können wir begrüßen. So wird dieses Jahr ein weiteres rotes Auto das Starterfeld vervollständigen:

Auf den weiteren neuen Fahrzeugen ist noch keine Farbe drauf aber ich bin sicher, dass zur Mitte der Saison das Farbenspektrum erweitert wird.

Aber Hockenheim ist nicht der nächste Termin auf der Agenda, sondern die Techno Classica in Essen steht vor der Tür und wie gewohnt wird der Kampf der Zwerge und die BCT dort vertreten sein.

Also dann wünsche ich einen guten Start in die Motorsportsaison und freue mich auf die ersten Läufe und wie die Newcommer sich im vergleich mit den “alten Hasen” schlagen werden.

Dieser Beitrag wurde unter 2013, Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar